s3

Einzigartig in Europa – unser Strandbad

Sommer (zeit) = Strandbad (zeit) zumindest für mich, habe ich doch von meiner frühesten Kindheit an unzählige Stunden dort verbracht. Als Kind, später als Jugendliche, als junge Mama, zur Zeit als begeisterte Schwimmerin – jede Zeit hatte seinen Platz, wortwörtlich 😉 Wir Badener kennen den Steg, den Park, die Wiese, den Sand, die Milchbar…und je nach Lebensumstand schlägt man sein Plätzchen woanders auf.

…aber was wissen wir überhaupt über unser Strandbad Baden?

Auf die Idee gekommen bin ich , als mir meine Mama vor ein paar Wochen alte Kinderfotos von ihr mit ihren Eltern – also meinen Großeltern vorbei gebracht hat. Die Bilder haben mich so berührt, dass ich sie Euch nicht vorenthalten möchte, bzw. haben sie mich auch angeregt, mehr über unser Strandbad wissen zu wollen.

Mein geliebtes Strandbad Baden wurde im Jahre 1926 von April bis Mitte Juli in nur 80 Tagen erbaut!!!! Über 2500 Arbeiter standen im Dauereinsatz und bauten dieses imposante Gebäude und die Wasserbecken!

s1

Bildquelle: Wikipedia Foto aus dem Jahr 1928

Auf dem Bild sieht man wunderschön das Haupthaus, mit seinen 160,8 Metern und es ist noch heute das längste Gebäude Badens! Ganz hinten im Bild sehen wir die Milchbar mit den Sonnenschirmen!

Damals kostete der Eintrittspreis für Einheimische 1,00 bzw. 0,60 Schilling (Kabine bzw. Garderobekästchen), für Fremde 1,50 bzw. 1,00 Schilling.

Schon meine Großeltern sind mit ihren Kindern regelmäßig ins Strandbad gegangen und dieser „Virus“ hat sich natürlich auch auf mich übertragen.

s2

Dieses Foto ist vom Sommer 1960. Links im Bild meine Mama mit ihrer Schwester und ihren Eltern. Sie sitzen am Steg, der sich bis heute nicht verändert hat! Im Hintergrund toll zu erkennen der legendäre 10 Meterturm! Da hätte ich mich nicht runter springen getraut…..

Auch die Kabanen die man jedes Jahr aufs neue mieten kann, haben sich nicht verändert und werden jährlich liebevoll dem alten Stil entsprechend saniert und gestrichen.

Auch fast 60 Jahre später treibt es mich und meine Familie jeden Sommer ins Strandbad. Die Saisonkarte und die Kabine gehören selbstverständlich zur Grundausstattung im Sommer und somit deponieren wir am 1. Mai – Strandbad Eröffnung  – unsere Badesachen!

Und egal ob man Hobbyschwimmer oder Profi ist – im Strandbad kann man wunderbar seine Bahnen ziehen.

Leben wo andere Urlaub machen – das ist Baden!

Baden PassionEinzigartig in Europa – unser Strandbad